Winternachlese und Frühlingserwachen

Es gibt zur Zeit keine schweren Kämpfe in der Ukraine. Aber die Waffen schweigen nicht, immer wieder kommt es zu Provokationen. Der ausgehandelte »Frieden« in Minsk ist mehr als wackelig. Trotzdem merken wir, wie die Anspannung der letzten Monate sich etwas gelöst hat. Alle hoffen, dass dem kleinen Zaren im Kreml vielleicht etwas zustößt und eine vernünftigere Person das Ruder in die Hand nimmt. Ja, diese Ruhe tut uns gut, steht uns doch viel Arbeit bevor und die letzten Tage waren Vorboten des Frühlings. Dabei hat unsere Ziege Lieselotte schon in der Nacht zum 1. März den Frühling eingeläutet.

Da erblickten zwei kleine, stramme Böcklein das Licht der Welt. Heute durften die beiden auch schon einmal ins Freie, hatten wir doch herrlichen Sonnenschein und +13°C. Alles weitere kommt nun in der Galerie mit ausführlicher Bildbeschreibung. Viel Spaß.

UPDATE: Wir sind von der Tradition abgekommen, die lieben Tiere mit Politikernamen zu verunglimpfen. Die beiden Böcke heißen nun Max und Moritz. Max ist der Schwarze. Vielen Dank für die Idee an Gregor und Familie.


 

Hinterlasse einen Kommentar