Linktipp: Die Tagesschau blogt aus der Ukraine

Die Berichterstattung vor und auch noch während der Fußball-EM 2012 war schlichtweg eine Katastrophe und warf ein schlechtes Licht – vor allem auf deutsche/westeuropäische Journalisten. Den Vogel schoss Markus Reher von der dt. Welle ab, ich berichtete schon darüber.

Und dann fing die EM an und die Tagesschau eröffnete einen Blog mit dem (un)passenden Namen – darüber kann man streiten – „Ausgerechnet Ukraine“. Natürlich werden auch da wieder Klischees bedient, sie können es eben nicht anders; jedoch bleibt das im Rahmen. Ja, man ging auch auf die Kritik der Berichterstattung ein, Ina Ruck und Daniel Asche werden das hoffentlich beherzigen, das kann dem dt. Journalismus nur gut tun.

Im Vorstellungsthread fragten sie auch die Leser, worüber sie denn berichten sollen. Ich glaube kaum, dass sie es schaffen, auf die vielen, oft auch guten Fragen zu antworten. Deshalb habe ich mir einige Fragen gespeichert, die kann ich ja nach und nach hier auf Ukraweb beantworten.

Nun sind die Vorrunden vorbei, die Ukraine hat toll gespielt, jedoch leider nicht geschafft, die Griechen haben sich wieder einmal irgendwie durch-gemogelt und treffen am Freitag auf Deutschland. Es bleibt spannend im Fußball - und auch in der Berichterstattung.


 

Hinterlasse einen Kommentar