Krim – Die schöne Halbinsel im Schwarzen Meer

Die Krim. Sonne, Strand, Schwarzes Meer…,Tataren, Krimsekt, Schwarzmeerflotte, Pionierlager Artek. Das sind so meine Schlagwörter, die ich mit der Krim verbinde. Leider war ich selbst noch nicht dort. Aber das heute vorgestellte Video macht wirklich Lust, einmal hin zu fahren.

Das Team bereiste einen großen Teil der Insel und fand interessante Menschen. Einen Winzer, einen Feuerwehrmann mit interessantem Nebenjob, eine Sandmalerin, und viele andere werden vorgestellt und kommen zu Wort. Man nimmt sich Zeit, die Landschaft zu zeigen, spricht vor allem und sehr informativ über die Geschichte der Krim. Auch das erwähnte Pionierlager wird besucht. Alles in allem eine empfehlenswerte und gut gemachte Dokumentation.

Noch ein Wort zu deutschen Dokumentationen. Gute, sehenswerte und wirklich informelle Filme über die Ukraine muss man wirklich suchen wie die Nadel im Heuhaufen. Ich habe an anderer Stelle und auch hier im Blog schon über die dt. Medien geschimpft und will das nicht ausweiten. Aber manchmal platzt einem doch der Kragen, was über die Ukraine verbreitet wird. Das Schlimme ist ja, das hat System.

Eigentlich wollte ich heute den 3. Teil der Doku „Russlands Küsten – Russlands Sehnsucht, Die Riviera der Roten Zaren“ vorstellen. Es soll da unter anderem die Küste am Schwarzen Meer, mit Odessa und auch die Insel Krim bereist und gezeigt werden. Das Video fand ich Letztens und merkte es vor. Im Hinterkopf dachte ich schon damals „Hm, Odessa und Krim gehören nicht zu Russland, sondern zur Ukraine. Aber ok, darüber kann man vielleicht hinwegsehen.“ Leider kann man das nicht. Da freut man sich auf eine Doku über die Riviera der Roten Zaren – aber der mehrere Minuten dauernde Bericht über Odessa handelt einzig und allein von Prostitution und dem dortigen Straßenstrich.

Ich möchte dieses Problem keinesfalls herunter spielen, das verdient natürlich auch Aufmerksamkeit. Aber hier? Bei dieser Doku, unter diesem Namen? Die Lustlosigkeit, über die Ukraine zu berichten ist sprichwörtlich spürbar. Oder ist es gar die Verachtung der Ukraine? Ich weiß nicht, was sich die Macher hier gedacht haben! Ich habe das auch nicht zu Ende gesehen, der Titel erscheint mir dann aber doch in einem anderen Licht. Herr Redakteur? Aufgabe verfehlt, setzen, 5! Aus Protest werde ich dieses Video auch nicht verlinken, wer es sehen will, kann ja selbst danach suchen. Sorry!


 

Hinterlasse einen Kommentar