Ukraine sucht das Supertalent

Wer denkt, in der Ukraine gibt es ein anderes Fernsehprogramm als in Deutschland, der irrt sich gewaltig. Besserwissende Nannys, Talkshows und Gerichtsverhandlungen am Nachmittag; und am Abend sucht man auf allen möglichen Kanälen das Supertalent oder sonst etwas. Aber das sehen die Ukrainer wohl nicht ganz so verbissen und liefern auch mal lustige Einlagen. Hier ein paar Eindrücke, in Klammern steht der Zeitpunkt, ab dem es richtig interessant wird.

Da gibt es Solisten oder Gruppen, die versuchen es auf volkstümliche Weise, die nächste Runde zu erreichen - und diese hier nennt sich „Chip“, spielen einen flotten Song, aber das Beste ist wohl der Sänger (ab 1:40):

Dann gibt es Damen (ohne großes Talent), die wollen mit ganz anderen Sachen punkten, Hauptsache sie sind einmal im Fernsehen (ab 1:11):

Aber es gibt auch sportliche und sehenswerte Einlagen. Folklore gemischt mit moderner Musik (ab 0:25):

Und dann, wie kann es anders sein, tierische Talente (ab 1:16):

Schäferhunde dürfen da auch nicht fehlen, da kann ich mir noch einiges abgucken für meine Beiden (ab 0:37):

Apropo Fernsehprogramm. Es gibt natürlich auch Filme im Abendprogramm. Darunter sind Eigenproduktionen oder Importe aus Russland, die gehen gerne einmal 3 bis 4 Stunden. Aber der Hit ist die Synchronisation der auch bei uns bekannten Hollywoodstreifen. Während in Deutschland ein ziemlich großer Aufwand mit der Synchronisation gemacht wird, berühmte Schauspieler sogar eigene Sprecher haben, werden viele Filme einfach nur übersetzt. Man hört im Hintergrund das Original, die Texte kommen von einem männlichen und weiblichen Sprecher. Natürlich nicht Lippensynchron und ohne viel Emotionen! Sehr gewöhnungsbedürftig...


 

Hinterlasse einen Kommentar