Schlagwortarchiv zu: „Timoschenko“

Ist das Wahlbetrug?

Ich nutze ja aktuell jede Gelegenheit, mit Ukrainern über den Fall Timoschenko zu reden. Dabei kochen schon die Emotionen hoch, da fallen Sätze wie "Die Frau ist einfach widerlich" - aber das nur am Rande. Interessanter Weise sagte mir ein Geschäftsmann folgendes: „Keiner weiß, was sich da oben wirklich abgespielt hat. Und überhaupt,  Janukowitsch ist doch nur durch Wahlbetrug an die Macht gekommen. Er hat seine Leute auf die kleinen, armen Dörfer geschickt. Die haben vor allem den alten Leuten einen Sack Buchweizen (Anm.: das ist hier eine beliebte Speise) auf den Tisch gestellt und gesagt ‚Der gehört Euch, wenn Ihr Janukowitsch wählt!‘ und viele haben sich so umstimmen lassen.“

» weiterlesen

geschrieben am: 05.05.2012

 

Nochmal Timoschenko: Deutsche Medien sind vergesslich, das Internet nicht!

Habe mal ein wenig Google bemüht. Lest und entscheidet selbst:

24.08.2001 WSWS.org Ukraine: 10 Jahre Unabhängigkeit - eine soziale Katastrophe (speziell 2. und 3. Absatz von unten)

» weiterlesen

geschrieben am: 04.05.2012

 

Die unerwiderte Liebe

Wussten Sie, liebe deutsche Leser, dass Sie geliebt werden? Ich meine nicht von Ihren Partnern, Eltern oder Kindern - nein: Sie werden geliebt von den Ukrainern und Ukrainerinnen. Kaum eine Begrüßung und Vorstellung meinerseits vergeht ohne ein respektvolles „Deutschland. Gut!“ und einem erhobenen Daumen. Die Männer schwärmen von den Autos, der Technik, dem handwerklichen Können und der Effizienz deutscher Arbeiter und Ingenieure. Frauen lieben die "kulturny" Männer, die ihnen auch einmal die Hand geben, höflich die Tür aufhalten, kochen können und sich nicht zu schade sind, auch einmal im Haushalt zu helfen.

» weiterlesen

geschrieben am: 30.04.2012

 

Linktipp zum Thema Timoschenko

Frau Timoschenko macht weiterhin Schlagzeilen - vor allem außerhalb der Ukraine. Sehr lesenswert in diesem Zusammenhang ist der Beitrag von Christoph D. Brumme auf Honigdachs.com unter dem Subtitel „Die Simulantin und der Boxer“.


geschrieben am: 27.04.2012