Info: Neues von der Nationalbank der Ukraine

Mein treuer Leser und Freund Stefan wies mich darauf hin, dass es ab 1. Oktober 2020 Neuerungen bei den Bargeldmitteln der Ukraine gibt. Die alten Banknoten (siehe Bild), die vor 2003 in Umlauf waren und die Münze von 25 Kopeken sind dann kein offizielles Zahlungsmittel mehr!

Wie die Nationalbank in ihrem Beitrag schreibt, will man so weiterhin Ordnung in den Bargeldumlauf bringen und mit 6 Banknoten und 6 Münzen diesen auf weltweite Standards bringen. Bis zum 30. September 2021 können die alten Banknoten und die 25 Kopeken-Münzen bei jeder Bank kostenlos getauscht werden, bei der Nationalbank und autorisierten Banken (Oschadbank, Privatbank, Raiffeisen Bank Aval, FUIB) bis einschließlich 30. September 2023. Danach haben diese nur noch Sammlerwert.

Weiterhin wird die Nationalbank damit beginnen, Banknoten mit 1 und 2 Griwna, sowie die alten 1 Griwna-Münzen (goldfarben) aus dem Umlauf zu nehmen. Sobald diese bei den Banken sind, werden sie nicht mehr in Umlauf gebracht.

Schon Anfang Juni wurde eine 10 Griwna-Münze eingeführt und die entsprechenden Banknoten werden nach und nach durch diese Münze ersetzt. Und wer es noch nicht wissen sollte, es gibt seit letztem Jahr auch 1000 Griwna-Banknoten.


 

Hinterlasse einen Kommentar