Schlagwortarchiv zu: „Lesetipp“

Neues Partnerprojekt von Ukraweb

Eigentlich sind es zwei Projekte, die ich Euch heute vorstellen möchte. Vielleicht fragt sich der ein oder andere, warum ich das nicht alles auf Ukraweb mache? Ja, hier ist es etwas stiller geworden, ich habe aber nicht weniger geschrieben und veröffentlicht! Blogs an sich spielen heute keine so große Rolle mehr wie noch vor ein paar Jahren. Es ist leider so, dass sich das Nutzerverhalten geändert hat und die sozialen Medien wie Facebook, Instagram, Youtube & co. den privaten Blogs den Rang ablaufen. Ich sehe es ja an den Zugriffszahlen. Das ist natürlich schade, aber die gute Nachricht: Ich werde diesen Blog trotzdem weiter betreiben, dazu ist er mir zu sehr ans Herz gewachsen. Aber es wird sich einiges ändern.

» weiterlesen

geschrieben am: 23.11.2020

 

Lesetipp: Andrej Kurkov – Graue Bienen

Mein Facebookfreund Wilfried Jonas hat eine Rezension über dieses Buch geschrieben und in der Community der Wochenzeitung »der Freitag« veröffentlicht und mir das Recht eingeräumt, seinen Text auch hier zu veröffentlichen, was ich natürlich sehr gern tue. Vielen Dank an dieser Stelle! :)

» weiterlesen

geschrieben am: 03.06.2020

 

Lesetipp: 111 Gründe, die Ukraine zu lieben

Dank meines Freundes Andreas, der die Feiertage bei seiner Frau in Tscherkassy verbringt, erhielt ich pünktlich zu Weihnachten das neueste Werk meines Freundes Christoph Brumme. Ich wusste ja, an was Christoph bis in den Sommer hart gearbeitet hatte, ich konnte ihm auch ein klein wenig bei dem Buch helfen – aber wie sieht so ein Buch dann aus, wenn es fertig ist? Na, schauen wir mal…

» weiterlesen

geschrieben am: 29.12.2019

 

Lesetipp: »Ukraine – Fünf Jahre nach dem Maidan«

Dieser Tage feierte die ukrainisch-orthodoxe Kirche das erste Jahr ihrer Unabhängigkeit. Die Erlangung des »Tomos«, die Anerkennung einer landeseigenen, orthodoxen Kirche seitens der byzantinisch-orthodoxen Kirche war ein Steckenpferd des ehemaligen Präsidenten Poroschenko. Wie schaut es nach einem Jahr aus mit der Einigkeit? Das fragte ich mich selbst und bekam zur richtigen Zeit eine Anfrage, ob ich an der Besprechung eines neuen Heftes zu diesem Thema Interesse hätte.

» weiterlesen

geschrieben am: 18.12.2019